Bauherrenhaftpflichtversicherung

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung umfasst die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Bauherr für Neubauten, Umbauten, Reparaturen sowie Abbruch- und Grabungsarbeiten. Mitversichert ist dabei auch das Haus- und Grundbesitzer-Risiko für das zu bebauende Grundstück.

Mit der Beendigung der Bauarbeiten endet diese Versicherung, spätestens jedoch drei Jahre nach Vertragsbeginn. Sind die Bauarbeiten in dieser Zeit nicht abgeschlossen, so ist eine Verlängerung des Versicherungsschutzes zu beantragen. Mit Beendigung der Haftpflichtversicherung für Bauherren erlischt auch die mitversicherte Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer, so dass ggf. ein Anschlussvertrag erforderlich wird. Die Beiträge sind »Einmalbeiträge« und gelten je Bauvorhaben, sie richten sich nach der Höhe der tatsächlichen Baukosten.

« Zurück

Kooperationen und Mitgliedschaften

Top